Dominikus-Ringeisen-Werk
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

Sie befinden sich hier: Aktuelles »


Seitennavigation

Navigation überspringen

Generische Inhalte

Teaser Inhalte

Hauptinhalte

Suche

Unterinhalte


Inhalt der aktuellen Seite

Veranstaltungen

06.12.2019: Offenes Singen in Ursberg
» mehr

14.12.2019 bis 22.12.2019: Adventsmarkt Kloster Holzen
» mehr

Schnell und sicher online spenden!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Folgen Sie uns auf Instagram!
Folgen Sie uns auf Youtube!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an!




Ursberger Laden

Anzünder für Kamin und Grill

Dieser Anzünder ist für jeden Kaminofen geeignet. Sie benötigen kein Anmachholz. Mühevolles klein...

» mehr

Gruppendynamik und eine schöne Aussicht auf die Zukunft

Im September begannen insgesamt 81 Auszubildende und Studierende in den Bereichen Altenpflege und Heilerziehungspflege an den Fachschulen des Dominikus-Ringeisen-Werks

Zum Foto (DRW/Mangold): Eine sehr gute Berufsperspektive haben auch die 19 Auszubildenden im Fach Altenpflege, die im September in Ursberg gestartet sind.

U r s b e r g / 07. Oktober 2019 – „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“, wusste schon der Dichter Hermann Hesse. Und er gab den Lesern seines Gedichts „Stufen“ auch gleich einen guten Rat mit auf dem Weg: „Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten“. 19 Schülerinnen und Schüler der Altenpflege und 62 Studierende der Heilerziehungspflege nahmen im September einen für sie ganz neuen Raum an den Fachschulen des Dominikus-Ringeisen-Werks in Ursberg ein, lernten ihre Mitschüler bzw. Kommilitonen sowie die neue Umgebung auf dem Campus in Ursberg kennen und stimmten sich auf die kommende Zeit ein. Die Einführungsveranstaltungen bilden traditionell den Auftakt der ein- bzw. dreijährigen Ausbildungen in diesen sozialen Berufsfeldern.

Für die 22 Studierenden, die eine einjährige Ausbildung in der Heilerziehungspflegehilfe starteten, sowie für 40 Teilnehmer am dreijährigen Studium der staatlich anerkannten Heilerziehungspflege ging es sogar noch weiter weg. Denn traditionell wird die Gruppendynamik unter den Kommilitonen im Jugendhaus Sagberg oberhalb von Frasdorf im Chiemgau gefördert. Die Studierenden und Dozenten hatten unter sommerlichen Temperaturen und schönstem Bergpanorama die Möglichkeit, sich bei gemeinsamen Unternehmungen kennen zu lernen. Gemeinsame Projekte stimmten sie auf die Ausbildung ein. Natürlich stand auch die Erkundung des Chiemgau mit einem Besuch der Frauen- und Herreninsel, Schloss Hohenaschau sowie einer Bergtour auf dem Programm. Insgesamt ein gelungener Start in eine Berufsausbildung mit sehr guter Zukunftsaussicht.

Ihre Ansprechpartner:

Dominikus-Ringeisen-Werk

Fachschule für Heilerziehungspflege (HEP) und Heilerziehungspflegehilfe (HEPH)

Willibald Mangold, stellv. Schulleiter

08281 92-2717

willibald.mangold@drw.de

 

Dominikus-Ringeisen-Werk

Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe

Leopold Rasch, stellv. Schulleiter

08181 92-2732

lepold.rasch@drw.de

 

<- Zurück zu: Pressemitteilungen