Dominikus-Ringeisen-Werk
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

Sie befinden sich hier: Aktuelles »


Seitennavigation

Navigation überspringen

Generische Inhalte

Teaser Inhalte

Hauptinhalte

Suche

Unterinhalte


Inhalt der aktuellen Seite

Veranstaltungen

25.10.2019: Offenes Singen in Ursberg
» mehr

22.11.2019: Informationsveranstaltung Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe
» mehr

Schnell und sicher online spenden!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Folgen Sie uns auf Instagram!
Folgen Sie uns auf Youtube!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an!




Ursberger Laden

Anzünder für Kamin und Grill

Dieser Anzünder ist für jeden Kaminofen geeignet. Sie benötigen kein Anmachholz. Mühevolles klein...

» mehr

Fußballpokal Ursberger Bär 2019: Die Sieger kommen aus Oberrohr, Ursberg und aus Machtlfing

Zum 36. Mal trafen sich Fußballspieler mit und ohne Behinderung unter dem Motto „Lass mich dabei sein und mein Bestes geben“ zum traditionellen Fußballturnier um den „Ursberger Bär“.

Bild (Peter Kapfer): Stolz präsentierten sich Spieler des Ursberger Sportvereins nach dem Turnier mit Bürgermeister Peter Walburger und dem Vorsitzenden und Organisator Peter Kapfer.

U r s b e r g / 25. September 2019 - 160 Fußballer aus den Lebenshilfe-Werkstätten Machtlfing und Landsberg, der Stiftung Liebenau-Hegenberg und Rosenharz, sowie dem TSV Landsberg und zwei Mannschaften des Sportvereins Dominikus-Ringeisen-Werk beteiligten sich an dem Turnier. Ebenso nahmen traditionell in einer eigenen Hobbyrunde Mannschaften aus der näheren Umgebung teil.

Gespielt wurde das Turnier auf zwei Kleinfeldern in drei Leistungsklassen, die je nach Stärke der Mannschaften gebildet wurden.

In allen drei Leistungsklassen wurde mit hohem Einsatz um jeden Punkt gekämpft.

Den Wanderpokal „Ursberger Bär“ gewannen dieses Jahr in der Hobbygruppe die Outsiders aus Oberrohr, in der Leistungsgruppe B die Veranstaltermannschaft des Sportvereins Dominikus Ringeisen Werk. In der Leistungsklasse C kam es in Anwesenheit von Generaloberin Sr. M. Katharina Wildenauer, Bürgermeister Peter Walburger und dem Vorstandsmitglied des Dominkus Ringeisen Werkes Josef Liebl in einem hart umkämpften Endspiel zu einem 2:1 Erfolg der Lebenshilfe Mannschaft aus Machtlfing.

Bei der Pokalübergabe gratulierten die prominenten Gäste allen Spieler zu ihrem sportlichen Einsatz.

Peter Kapfer bedankte sich als der Vorsitzende des Ursberger Sportvereins bei allen Mitspielern und Helfern des Turniers. Traditionell wurde das Turnier neben den ehrenamtlich Mitwirkenden des Cateringteams vom Roten Kreuz Thannhausen und der Schiedsrichtergruppe Westschwaben unterstützt. Ohne diese ehrenamtlichen Helfer könnte das Turnier nicht stattfinden. Die Spielleitung hatte dieses Jahr wieder Peter Kühnel unterstützt von Jakob Thoma inne.

 

<- Zurück zu: Pressemitteilungen