Dominikus-Ringeisen-Werk
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

Sie befinden sich hier: Aktuelles »


Seitennavigation

Navigation überspringen

Generische Inhalte

Teaser Inhalte

Hauptinhalte

Suche

Unterinhalte


Inhalt der aktuellen Seite

Veranstaltungen

28.03.2019: Showbrennen in der Ursberger Klostergärtnerei
» mehr

29.03.2019: Offenes Singen in Ursberg
» mehr

Schnell und sicher online spenden!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an!




Ursberger Laden

Anzünder für Kamin und Grill

Dieser Anzünder ist für jeden Kaminofen geeignet. Sie benötigen kein Anmachholz. Mühevolles klein...

» mehr

„Ein ganz entscheidender Baustein der Mitmenschlichkeit“

Großer Dank an die über 300 Ehrenamtlichen im Dominikus-Ringeisen-Werk

Zum Foto (DRW/Liesenfeld): Ein Hoch auf das Ehrenamt: Im Klosterbräuhaus Ursberg fanden sich rund 80 Ehrenamtliche im DRW zu einem Dankessen ein. Insgesamt gibt es über 300 von ihnen im Gesamtwerk.

U r s b e r g / 21. Dezember 2018 – Sie tun so viel Gutes an Menschen, die vom Dominikus-Ringeisen-Werk (DRW) in Schwaben, Oberbayern und Unterfranken unterstützt und begleitet werden: ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Ohne dieses freiwillige Engagement für Menschen mit Behinderung würde ein ganz entscheidender Baustein der Mitmenschlichkeit fehlen“, ist Josef Liebl vom Vorstand des DRW überzeugt. Ehrenamtliche setzen sich im Besuchsdienst sowie bei der Organisation von Festen und Feiern ein, helfen Menschen mit Behinderung bei Alltagserledigungen, machen Ausflüge mit ihnen, unterstützen sie bei der Ausübung eines Hobbys oder haben einfach mal Zeit für eine Tasse Kaffee, einen kleinen Spaziergang oder ein gutes Gespräch. „Es gibt viele unterschiedliche Einsatzbereiche für Ehrenamtliche im Dominikus-Ringeisen-Werk“, sagt Josef Liebl. Ein Beispiel sind die beliebten Motoradausfahrten im Sommer in Ursberg und in Pfaffenhausen im Unterallgäu, ehrenamtlich organisiert von leidenschaftlichen Bikern aus einem weiten Umkreis. „Wir sind sehr dankbar für den Einsatz von über 300 Frauen und Männern, die sich im DRW zwischen Illertissen und Augsburg und zwischen Breitbrunn am Ammersee und Maria Bildhausen in Unterfranken einbringen“, so Liebl. Deshalb findet einmal im Jahr im Klosterbräuhaus Ursberg ein Dankessen mit einem Jahresbericht statt, an dem heuer rund 80 Personen teilnahmen. Im Sommer gibt es außerdem einen Ausflug für Ehrenamtliche an einen wechselnden DRW-Standort. Wer mehr über die Möglichkeiten im DRW erfahren möchte, findet offene Stellen und alle wichtigen Informationen zur Begleitung von Freiwilligen unter www.komm-zum-drw.de.

<- Zurück zu: Start