Dominikus-Ringeisen-Werk
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

Sie befinden sich hier: Aktuelles »


Seitennavigation

Navigation überspringen

Generische Inhalte

Teaser Inhalte

Hauptinhalte

Suche

Unterinhalte


Inhalt der aktuellen Seite

Veranstaltungen

25.01.2019: Offenes Singen in Ursberg
» mehr

22.02.2019: Offenes Singen in Ursberg
» mehr

Schnell und sicher online spenden!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an!




Ursberger Laden

Anzünder für Kamin und Grill

Dieser Anzünder ist für jeden Kaminofen geeignet. Sie benötigen kein Anmachholz. Mühevolles klein...

» mehr

Hansi Kraus und der Wunschbaum waren Magneten

Mitmachen und genießen: Der Ursberger Adventszauber bot neue Highlights für seine Besucher

Er bereitete seinen Zuhörern eine unvergessliche und sehr amüsante Stunde: Schauspieler Hansi Kraus las beim Adventszauber aus den „Lausbubengeschichten“.

Ursberg / 26. November 2018 – Eine solche Vielfalt sucht ihresgleichen: Kunsthandwerk und Selbstgemachtes von zahlreichen Ausstellern, Adventskränze aus der Ursberger Klostergärtnerei, Produkte und Dekorationsideen aus Werk- und Förderstätten sowie Handwerksbetrieben des Dominikus-Ringeisen-Werks. Dazu adventliche Musik auf der Außenbühne und fünf Konzerte von Chormusik bis zur freien Improvisation zwischen Orgel, Klavier und Trompete in der Kapelle St. Florian sowie „Texte und Musik“ in der Ursberger Pfarrkirche. Nicht zu vergessen die vielerlei und gut nachgefragten kulinarischen Köstlichkeiten von süß bis herzhaft: Beim Ursberger Adventszauber am vergangenen Wochenende ließen sich viele Besucher auf die Weihnachtszeit einstimmen.

Bierkrüge aus der Ursberger Töpferei
Traditionell eröffneten die Kinder des Ursberger Kindergartens St. Lucia den Markt mit Gesang und Tanz, bevor Ortspfarrer Joseph Moosariet Adventskränze segnete.
Ein neues Highlight im Programm: Der Münchner Schauspieler Hansi Kraus las im Ringeisensaal des Gymnasiums aus den „Lausbubengeschichten“ von Ludwig Thoma. In der Verfilmung dieses Stoffs hatte er in den 1960er-Jahren die Hauptrolle gespielt. Zum Dominikus-Ringeisen-Werk hat Kraus eine ganz besondere Beziehung. Denn hier werden die Bierkrüge getöpfert, die sein Konterfei tragen. Diese werden exklusiv von Hans-Peter Rothe gefertigt, der in Ursberg lebt.

130 Schenker binnen weniger Stunden
Sehr erfolgreich verlief die „Wunschbaumaktion“, die zusammen mit dem Rotary-Club Krumbach erstmals durchgeführt wurde. Bereits in den ersten Stunden des Samstags waren über 130 Wünsche von Menschen mit Behinderungen, die in Form von Christbaumkugeln am Baum befestigt worden waren, von den Besuchern des Adventszaubers abgenommen worden. Die Geschenkwünsche werden jetzt von den Schenkern erfüllt und im Ursberger Laden abgegeben. Von hier aus werden sie an die Wohngruppen des Dominikus-Ringeisen-Werks verteilt. Die Aktion soll laut Rotary-Verantwortlichen auch im nächsten Jahr wieder angeboten werden.
Ebenfalls neu war ein großes Tiergehege mit Pferden, Schafen, Hühnern und Lamas, das der Ursberger Reitstall St. Leonhard betreute.

Für Menschen mit und ohne Behinderung
Die Organisatoren Markus Landherr, Robert Dieminger und Rudi Herfurtner sind zufrieden mit dem Verlauf und der Besucherzahl: „Auch in diesem Jahr hat der Ursberger Adventszauber wieder gezeigt, wofür er seit Jahren steht: Für einen etwas anderen Adventsmarkt mit einem einzigartigen Warenangebot und einem vielfältigen kulturellen Rahmenprogramm, bei dem Menschen mit und ohne Behinderungen Hand in Hand feiern, anpacken, und zur Ruhe kommen.“

<- Zurück zu: Pressemitteilungen