Dominikus-Ringeisen-Werk
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

Sie befinden sich hier: Aktuelles »


Seitennavigation

Navigation überspringen

Generische Inhalte

Teaser Inhalte

Hauptinhalte

Suche

Unterinhalte


Inhalt der aktuellen Seite

Veranstaltungen

25.01.2019: Offenes Singen in Ursberg
» mehr

22.02.2019: Offenes Singen in Ursberg
» mehr

Schnell und sicher online spenden!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an!




Ursberger Laden

Anzünder für Kamin und Grill

Dieser Anzünder ist für jeden Kaminofen geeignet. Sie benötigen kein Anmachholz. Mühevolles klein...

» mehr

Neubau für Menschen mit Behinderung in Bobingen schreitet voran

Der Investor lädt Interessierte zur Rohbaubesichtigung ein – Im Sommer nächsten Jahres soll Einzug sein

Hier entsteht ein neues Zuhause für Menschen mit Behinderung. Im Sommer kommenden Jahres könnten die ersten neuen Bewohner in die Wertachstraße in Bobingen einziehen.

Der Neubau eines Wohnhauses an der Wertachstraße Ecke Brunnenstraße in Bobingen macht Fortschritte: Im Mai dieses Jahres fand der Spatenstich statt, jetzt waren rund 60 Gäste gekommen, um den Stand des Bauprojekts zu besichtigen. Das Haus wird die Heimat von 24 Menschen mit Behinderung werden, die hier stationär und ambulant von Mitarbeitern des Dominikus-Ringeisen-Werks (Ursberg) betreut werden. Bleiben die Arbeiten so gut wie bisher im Plan, könnte im September 2019 der Einzug stattfinden.

Unter den Besuchern waren einige Menschen mit Behinderung, die sich für einen Wohnplatz interessieren. Zwar ist es im Rohbau noch lange nicht wohnlich – gerade werden Kabel verlegt und der Innenausbau vorbereitet. Doch die grundlegende Architektur der Räume mit ihren breiten Türen für Rollstuhlfahrer und den geräumigen Einzelzimmern mit den großen Fensterfronten war den Gästen schon einmal einen Blick wert. An der Wand hingen Pläne, die von den Besuchern fleißig studiert wurden. Gerne erläuterte auch Architektin Ulrike Jakob von Jakob Architekten in Krumbach die Raumaufteilung. Im Hinblick auf die verschiedenen Bedarfe und Wünsche der künftigen Bewohnerinnen und Bewohner entstehen mehrere Einzelappartements, Wohngemeinschaften sowie gemeinschaftliche Wohngruppen auf insgesamt 1.100 Quadratmetern.
Gebaut wird die Wohnanlage von der kirchlichen Investorengemeinschaft Sozial Bauen und Investieren GmbH (SoBaInvest/Ursberg). Deren Geschäftsführer Karl-Heinz Rogg beziffert das Engagement der SoBaInvest auf rund 2,5 Millionen Euro. Nach Fertigstellung wird das Gebäude langfristig an das Dominikus-Ringeisen-Werk vermietet.

In den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben, Unterfranken und Oberbayern an über 30 Standorten begleitet das Dominikus-Ringeisen-Werk zurzeit ca. 5.500 Menschen mit einer geistigen Behinderung, mit Lernbehinderungen, mit mehrfachen Behinderungen, mit Sinnesbehinderungen, Autismus, erworbenen Hirnschädigungen, psychischen Erkrankungen und Menschen im Alter. Das neue DRW-Angebot in Bobingen ist das erste, das stationäre und ambulante Betreuung unter einem Dach anbietet.

<- Zurück zu: Pressemitteilungen