Dominikus-Ringeisen-Werk
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

Sie befinden sich hier: Aktuelles »


Seitennavigation

Navigation überspringen

Generische Inhalte

Teaser Inhalte

Hauptinhalte

Suche

Unterinhalte


Inhalt der aktuellen Seite

Veranstaltungen

25.01.2019: Offenes Singen in Ursberg
» mehr

22.02.2019: Offenes Singen in Ursberg
» mehr

Schnell und sicher online spenden!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an!




Ursberger Laden

Anzünder für Kamin und Grill

Dieser Anzünder ist für jeden Kaminofen geeignet. Sie benötigen kein Anmachholz. Mühevolles klein...

» mehr

Eine „Superheldin“ kommt nach Krumbach

Die Autorin Verena Turin erzählt beim Krumbacher Literaturherbst von ihrem Leben mit dem Down-Syndrom

„Was ist nicht normal dabei?“ fragt Autorin Verena Turin am 23. November im Café Nimm Platz in Krumbach. (Bild: Sammlung Turin)

„Ich bin eine Frau mit einer Lernschwierigkeit, die nicht darunter leidet.“ Sehr direkt beschreibt Verena Turin ihr Leben mit Down-Syndrom und eröffnet damit einen neuen und überraschenden Blick auf diese Behinderung. Im Rahmen des Krumbacher Literaturherbstes liest sie am Freitag, 23. November um 19.30 Uhr im Café „Nimm Platz“ am Krumbacher Marktplatz aus ihrem Buch „Superheldin 21 – Mein Leben mit Down-Syndrom“.

Verena Turin erzählt von ihrer Arbeit in einem Pflegeheim, von ihrer Band, von der Liebe, vom Leben in Tirol und von ihrer Familie – und das in einem sehr eigenen, feinsinnigen Ton. Turins Beobachtungen regen an zum Nachdenken über die eigene Weltsicht und über den Umgang mit Menschen mit Behinderung. Mit dem Down-Syndrom geht sie selbstbewusst um. Sie möchte mit Vorurteilen aufräumen, denn sie fühlt trotz Behinderung nicht anders als andere. Im Gegenteil: Sie fühlt sich ganz normal. Sie wäre gerne Superheldin, Sängerin oder Schauspielerin. Sie hat Träume wie jeder andere auch. Turin: „Normal ist einfach, wie wir selbst sind. Wir alleine bestimmen das. Nicht die anderen Menschen. lch bin normal und so bleibe ich auch. Was ist nicht normal dabei?“

Karten sind im Vorverkauf im Café Nimm Platz, im Ursberger Laden, dem abc-Büchershop und bei Bücher Thurn zu je 8 € erhältlich. An der Abendkasse gibt es Karten zu 10 €.

Die Autorin:
Verena Elisabeth Turin, geboren 1979 in Tirol, arbeitet in einem Pflegeheim und als Journalistin für den „Ohrenkuss“, dem Magazin von Menschen mit Down-Syndrom. Turin ist fasziniert von Mischpulten, macht auch selbst Musik in einer Band, liebt Wasser, Schwimmen, Himbeersaft und Filme von Walt Disney. Negative Gedanken und Diskriminierung hingegen kann sie nicht ausstehen. Verena Turin hat zwei Nichten und wohnt bei ihren Eltern. Ihr Buch „Superheldin 21 – Mein Leben mit Down-Syndrom“ ist im Juli 2017 im Rowohlt Verlag erschienen.

<- Zurück zu: Pressemitteilungen