Dominikus-Ringeisen-Werk
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

Sie befinden sich hier: Ihre Spende » Für WEN oder WAS spenden___________


Seitennavigation

Navigation überspringen

Generische Inhalte

Teaser Inhalte

Hauptinhalte

Suche

Unterinhalte


Inhalt der aktuellen Seite

Schnell und sicher online spenden!
Folgen Sie uns auf Facebook!
Folgen Sie uns auf Instagram!
Folgen Sie uns auf Youtube!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an!
Schnell und sicher online spenden!




Ursberger Laden

Anzünder für Kamin und Grill

Dieser Anzünder ist für jeden Kaminofen geeignet. Sie benötigen kein Anmachholz. Mühevolles klein...

» mehr

Möglichkeiten und Gelegenheiten gibt es viele!

Wenn Sie an uns spenden möchten: Hier schlagen wir Ihnen verschiedene Aktionen, Einsatzbereiche, Projekte und Bedarfe vor. Mit Ihrer Hilfsbereitschaft können wir diese besser und schneller realisieren. Mit Ihrer (Online-)Spende wählen Sie den von Ihnen gewünschten Verwendungszweck aus oder teilen uns Ihren eigenen Verwendungswunsch mit.

Diese Liste wird ständig gemäß dem aktuellem Bedarf aktualisiert. Gerne erläutern wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten auch persönlich. Zögern Sie in diesem Fall nicht und rufen Sie uns an.

OSTER-SPENDENAKTION "Ein Osterhase für Dich"

SPENDEN SIE JE 3 € FÜR EINEN OSTERHASEN, DER DANN IN EINE UNSERER EINRICHTUNGEN "HÜPFT"!

Eine süße Überraschung! Und so geht's ...

Bereiten Sie Menschen mit Behinderung in unseren Einrichtungen an über 30 Standorten in Bayern und unseren Mitarbeiter*innen, die auch in Corona-Zeiten ihren Dienst verrichten, eine Freude!

Vielen Dank für Ihre Überweisung mit dem Verwendungszweck "Ein Osterhase für Dich" auf unser Spendenkonto bei der Liga-Bank (IBAN: DE62 7509 0300 0400 1372 00). Im Verwendungszweck kann auch ein Ostergruß stehen, den wir mit dem Schokohasen weitergeben. Gerne dürfen Sie auch Ihre E-Mail-Adresse bzw. Postanschrift angeben.

Oder Sie verwenden das nebenstehende Online-Tool der Bank für Sozialwirtschaft für Ihre Online-Überweisung. Hier ist Zahlung per PayPal möglich; ein Gruß kann auf diesem schnellen Weg leider nicht übermittelt werden.


Ein "Qwiek" - das wär was!

Zuerst konnten wir uns alle nicht vorstellen, was sich hinter dem lustigen Namen "Qwiek" verbirgt. Doch eine Live-Präsentation in unserem Haus St. Johannes, in dem Menschen mit und ohne Behinderung im Alter und auch Menschen mit erworbener Hirnschädigung leben, hat uns überzeugt: ein "Qwiek" - das wär was!

Kurz beschrieben: Ein Produkt zur Unterstützung in der Pflege älterer und schwer kranker Menschen. Mit einem Klick auf das Bild links können auch Sie sich über dieses Hilfsmittel informieren.

Wir sind hellauf begeistert und haben "nur" ein einziges Problem: es kostet gut 6.000 Euro. Woher so kurzfristig nehmen? Möchten Sie uns helfen! Wir freuen uns über Ihre Spende!

Wir freuen uns sehr über Ihre Spende! Jede Spenderin und jeder Spender ist - nach der Corona-Zeit - herzlich eingeladen, diese "Errungenschaft" einmal selber zu erleben. Danke für Ihre Unterstützung!





Freiflächengestaltung Haus St. Lucia in Maisach

Wenn es um die Neugestaltung des Gartens unseres Hauses Lucia in Maisach-Gernlinden geht, ist einiges zu tun und etliches an Ausstattung zu erwerben:

 

Ziel ist es, den Weg von der Gartentüre ausreichend begehbar und anschaubar zu machen, den Lichthang aufzuhübschen, eine Aufenthaltsfläche mit festem Zugang zu schaffen und genügend pflegeleicht nutzbaren Platz für Spielgeräte, Rollischaukel zu schaffen. Dafür ist ein Aushub und die Abfuhr des Untergrundbodens notwendig, Pflasterarbeiten und Rasengitterflächen sind zu schaffen, eine Dauerrasenfläche ist anzulegen ...

Um dieses Bauvorhaben in die Tat umzusetzen benötigen wir Ihre finanzielle Mithilfe. Vielen Dank, wenn Sie hierfür eine Spende tätigen.





Urlaubsreisen, Freizeitunternehmungen, Teilhabe

Was für den Einen selbstverständlich ist, kann für den Anderen etwas ganz Besonderes sein! Und genau hier sind manche Menschen mit Behinderung auf Hilfe und Unterstützung angewiesen:

  • Urlaubsreisen oder Freizeitunternehmungen unserer Kinder und Jugendlichen der Heilpädagogischen Heime in Ursberg, Günzburg oder Königsbrunn und unserer Seniorinnen und Senioren
  • Gestaltung von Offenen Treffs der Offenen Behindertenarbeit
  • Durchführung von Inklusionsveranstaltungen für Menschen mit und ohne Behinderung
  • Fahrten des Integrativen Sportvereins zu Turnieren, Meisterschaften

  • Auch unsere erwachsenen Klientinnen und Klienten im Ambulant Betreuten Wohnen (ABW), kommen immer wieder an ihre finanziellen Grenzen. Sie wohnen selbständig, erhalten von uns Unterstützung, Anregungen und Ideen für das Meistern des Alltags. Wir sind nicht nur Gesprächspartner, sondern sind behilflich bei der Haushaltsführung und der Arbeitssuche, bei behördlichen und schriftlichen Angelegenheiten, bei Gesundheitsvorsorge und der Freizeitgestaltung. Jeder Mensch hat seine eigenen Vorlieben und Wünsche. Auch Hobbies gehören dazu. Aktivitäten wie ein Kegelabend, ein Konzert- oder Theaterbesuch sind ein selbstverständlicher Bestandteil der Teilhabe am kulturellen und gesellschaftlichen Leben. Leider geht das alles nicht zum Null-Tarif. Die persönlichen finanziellen Mittel sind oft sehr beschränkt. So wird das, was das Leben erfüllter macht, schnell zum Problem. Helfen Sie bitte mit, den Menschen mit Assistenzbedarf diese kulturübliche Teilhabe zu ermöglichen.

  • Ein Zuhause für Menschen mit Behinderungen

    Jeder Mensch, ob mit oder ohne Behinderung, hat eine Vorstellung davon, wie und wo er leben möchte. Ob in der Stadt, oder auf dem Land. Ob allein, mit Partner oder in einer Wohngemeinschaft. Durch die Schaffung von unterschiedlichen Wohnangeboten und -formen versuchen wir, die Lebens(t)räume von Menschen mit Behinderungen zu verwirklichen. Die Unterstützung der öffentlichen Hand ist dabei jedoch begrenzt.

    Helfen Sie mit Ihrer Spende, damit die Träume nicht unerfüllt bleiben: ein gemütlicher Sessel, ein paar Terrassenmöbel, ein Hochbeet, ein Gartenhaus, vielleicht ja sogar ein Kleinsthaus ... Vielen Dank für Ihre Mithilfe!




    Der Reitstall St. Leonhard, seine Klient*innen und die Therapietiere

    Zur Zeit benötigen wir vor allem finanzielle Unterstützung für die hohen Kosten, die für die Tiere und die Gestaltung der Außenanlage anfallen. Sie möchten den Reitstallbetrieb? Wir freuen uns über jeden Euro zur Realisierung der anstehenden Maßnahmen:

  • Neubau der Reithalle mit einer voraussichtlichen Größe von 30 x 15 m
  • Erneuerung des ehemaliges Ponygeheges als Begegnungsstätte für Mensch und Tier: Dafür notwendige Maßnahmen sind Bodenarbeiten, Erneuerung und Erweiterung Unterstand, Verlegung von Wasserleitungen für Tränken und Stromversorgung, Bau von Abzäunungen entsprechend der Tierarten, tiergerechte Ausstattung, Schaffung von Sitzmöglichkeiten, Anschaffung von Arbeitsmaterial
  • Umbau der Scheune (ehemaliger Fohlenstall) als Erlebnisstätte für tiergestützte und erlebnispädagogische Aktionen ist eine weitere Möglichkeit, den Reitstall aufzuwerten: Dafür notwendige Maßnahmen wären die Überprüfung der Grundsubstanz, Erneuerung der Fenster, Sanierung Strom- und Wasserversorgung etc., Anpassung Brandschutz und Arbeitssicherheit, Einrichtung, Installation sanitärer Anlagen (WC, Dusche)
  • Bodenbelag Reitplatz erneuern, Bodenarbeiten allgemein im Innenhof und evtl. auf dem Springplatz
  • Hasengehege im Innenhof
  • Bewässerungssystem für den Reitplatz (dass es nicht so staubt ...)
  • Lifter
  • Zubehör, wie ein Sattel oder ein anderer Therapiebedarf
  • Auch Patenschaften sind möglich:

    • Sie möchten finanziell schwachen Menschen mit Behinderungen Therapiestunden finanzieren? Unsere Klientinnen und Klienten sind Ihnen sehr dankbar!

    • Oder möchten Sie eine Patenschaft für ein Pferd übernehmen?

    • Ein Pferd soll Ihren Nachnamen tragen?Unsere Pferde sind adelig und könnten z. B. „Paul von Müller“ heißen. Unterbreiten Sie uns einfach ein Angebot und Ihr Name könnte auch an der Stalltür stehen!

    Mit Ihrer Online-Spende können Sie festlegen, ob Sie uns monatlich oder jährlich einen Spendenbetrag zukommen lassen möchten.



    Und viele weitere kleine und große Wünsche und Bedarfe können erfüllt werden:

    Entscheiden Sie mit der Übermittlung Ihrer freiwilligen Spende, ob Sie eines der oben beschriebenen Projekte unterstützen möchten. Andernfalls informieren Sie uns über Ihren eigenen Verwendungszweck, den Sie uns entweder per Banküberweisung mitteilen oder in dem im Online-Spendentool vorgesehenen Feld "Mein eigener Zweck" eines der nachfolgenden Stichworte eintragen. Hier ein paar Vorschläge und Ideen:

    "MUSIK/SPIELZEUG"

    Unsere Menschen mit Behinderung musizieren und spielen zusammen Brett- und Kartenspiele, puzzeln, basteln ... Das notwendige Equipment erwerben wir dank Ihrer Spende. Auch unsere beiden Landkarten-Malkünstler, die unendliche viele Stifte und große Papiere benötigen, freuen sich über eine Unterstützung.

     

    FREIZEITKURSE

    Unsere Abteilung Freizeit, Bildung & Kultur bietet verschiedenste Kurse (Töpfern, Malen, Bowlen, ...) an. Menschen mit Behinderungen, die finanziell schwächer sind, sollen mit Ihrer Spende an verschiedenen Freizeitkursen teilnehmen können.

     

    HILFSMITTEL

    Im Kinder- und Jugendbereich sind es die Zuzahlungen für kieferorthopädische Behandlungen (z. B. Zahnspangen etc.) und teilweise auch für Brillen, die die jungen Klienten z. B. in unseren Heilpädagogischen Heimen St. Franziskus/St. Martin in Ursberg benötigen. Sie müssen grundsätzlich vorfinanziert werden. Dafür wurde ein Geoldtopf aus Spenden angelegt und mit den Rückzahlungen durch die Kostenträger finanziell schwachen Kindern und Jugendlichen Freizeitmaßnahmen ermöglicht. Dieser Topf ist ständig zu befüllen ...

    Erwachsene und ältere Menschen benötigen oftmals z. B. eine Hubbadewanne, ein Badeliegelifter etc. Wenn ein solches Hilfsmittel zu ersetzen ist, dann allen auf die Schnelle etliche Tausend Euro an, die sofort bereitgestellt werden müssen, weil das Hilfsmittel unentbehrlich ist und täglich verfügbar sein muss.