Dominikus-Ringeisen-Werk
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

Sie befinden sich hier: Coronavirus » Häufige Fragen


Seitennavigation

Navigation überspringen

Generische Inhalte

Teaser Inhalte

Hauptinhalte

Suche


Inhalt der aktuellen Seite

Aktuelles zum Coronavirus (Stand 2. April, 13:00 Uhr; Neu "Aktuelles": Corona-Bulletin Nr 3. vom 2. April 2020)

Wie sind die Regeln für die Notbetreuung von Kindern?

Der Kreis der zur Notbetreuung Berechtigten wurde mit Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung vom 21. März 2020 ausgeweitet:. In der Gesundheitsversorgung und der Pflege (Altenpflege, Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe) kann es aufgrund der aktuellen Krisensituation und der in diesem Rahmen ergriffenen Maßnahmen zu einem steigenden Personalbedarf kommen. In diesen beiden Bereichen besteht daher ab Montag, dem 23. März 2020 die Berechtigung zur Notbetreuung schon dann, wenn nur ein Elternteil in einem dieser beiden Bereiche tätig ist.
In den sonstigen Bereichen der kritischen Infrastruktur gilt weiter die bestehende Rechtslage: Es kommt auf beide Elternteile an, bzw. bei Alleinerziehenden auf den oder die Alleinerziehende.

Mehr unter Links und Downloads...

Welche Schulen und Kindertagesstätten im DRW sind von der Schließung betroffen?

Im Dominikus-Ringeisen-Werk sind folgende Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und Heilpädagogischen Tagesstätten von dieser Regelung betroffen:

  • Kindergarten St. Lucia in Ursberg
  • Heilpädagogische Tagesstätten in Ursberg und Maisach-Gernlinden
  • Privates Förderzentrum Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Ursberg
  • Privates Sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum in Ursberg
  • Förderzentrum Förderschwerpunkt Hören und weiterer Förderbedarf in Ursberg
  • Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung Förderschwerpunkt Lernen in Ursberg
  • Fachschulen für Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe in Ursberg
  • Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe in Ursberg

Wo bestehen Besuchsverbote für Einrichtungen?

Aufgrund einer Allgemeinverfügung des Bay. Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege gelten Besuchsverbote u.a. in folgenden Einrichtungen, die das DRW betreffen: Krankenhäuser, stationäre Wohneinrichtungen der Behinderten- und Altenhilfe, Betreute Wohngruppen nach PfleWoqG. Den vollständigen Text des Staatsministeriums dazu finden Sie hier...

Wie kann ich mich und andere schützen?

  • Halten Sie ausreichend Abstand zu Menschen, die Husten, Schnupfen oder Fieber haben – auch aufgrund der andauernden Grippe- und Erkältungswelle.
  • Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch – und entsorgen Sie das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.
  • Halten Sie die Hände vom Gesicht fern – vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.
  • Waschen Sie regelmäßig und ausreichend lange (mindestens 20 Sekunden) Ihre Hände mit Wasser und Seife – insbesondere nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten.

Ich hatte Kontakt mit einer infizierten Person. Was soll ich tun?

Bitte melden Sie sich umgehend telefonisch beim Gesundheitsamt Ihres Landkreises – unabhängig davon, ob Sie sich krank fühlen oder nicht. Ihr zuständiges Gesundheitsamt finden Sie hier https://tools.rki.de/PLZTool

Wer sind meine Ansprechpartner?

An wen Sie sich bei Fragen wenden können, erfahren Sie hier...

Wo bekomme ich mehr Infos zum Thema?

Unter "Links und Downloads" gibt es mehr Infos...