DRW Internetseite des Dominikus-Ringeisen-Werk

Liebe Abonnenten des Newsletters,

aufgrund technischer Schwierigkeiten haben Sie den Newsletter vermutlich dreimal erhalten. Wir bitten, dies zu entschuldigen und bemühen uns, diesen Fehler bis zur Veröffentlichung des nächsten Newsletters zu beheben.

Dominikus-Ringeisen-Werk
Referat Öffentlichkeitsarbeit


Inhalt


• Vorwort
• Neues aus dem Büro für leichte Sprache
• Neues Wohnangebot in Ziemetshausen
• Umzug der Ambulanten und Offenen Hilfen in Augsburg
• Neuerungen im Bereich der Ambulanten und Offenen Hilfen im Landkreis Günzburg
• Ausbildungsmöglichkeiten ab 1.9.2012 zum/zur Pflegefachhelferin (Altenpflege) und zum/zur Altenpfleger/in
• Dominikus-Ringeisen-Werk auf Facebook


Vorwort


Liebe Abonnenten des Newsletters
des Dominikus-Ringeisen-Werkes!

Jetzt ist er da: der Newsletter des Dominikus-Ringeisen-Werkes. Er informiert Sie zeitnah über neueste Entwicklungen, Angebote und Ereignisse. Er soll unsere Publikationen als neues und zusätzliches Medium ergänzen und in einem bunten Themen-Mix unterschiedlichste Interessenten an unserer Arbeit ansprechen. Im Newsletter sollen aktuelle Themen kurz aufgezeigt werden. Zudem wird der Newsletter über Links auf unsere Homepage und auf Veranstaltungen hinweisen.


Wir wünschen dem neuen Angebot eine rege Nachfrage
und danken für Ihr Interesse!

Walter Merkt
Vorstandsvorsitzender


Neues aus dem Büro für leichte Sprache


Büro für Leichte Sprache im Dominikus-Ringeisen-Werk ist offizielles Mitglied im Netzwerk Leichte Sprache

Das Netzwerk setzt sich aus vielen unterschiedlichen Organisationen und Gruppierungen zusammen, die alle eines gemeinsam haben: Sie arbeiten mit und für Leichte Sprache und kämpfen für mehr Anerkennung und breite Umsetzung der Leichten Sprache in Deutschland und Österreich.
Projektleiterin Maria Einberger, Prüferin Katrin Lutz und deren Assistentin Sylvia Mayer stellten beim Netzwerktreffen in Osnabrück das Büro vor und zeigten Arbeitsweise, Vernetzung und Visionen auf. Auch das Dominikus-Ringeisen-Werk wurde präsentiert und weckte bei vielen Teilnehmern großes Interesse, so dass eines der zukünftigen Netzwerktreffen sicherlich in Ursberg stattfinden wird.
Die Internetseiten des Büros für leichte Sprache finden Sie hier. Weitere Infos zum Netzwerk Leichte Sprache gibt es unter www.leichtesprache.org.


Prüferschulung durch "Mensch zuerst"

Prüferschulung im Büro für Leichte Sprache

Die mehrteilige Prüferschulung hat Ende Februar mit einem ersten zweitägigen Block begonnen und zieht sich noch bis Ende April hin. Derzeit werden acht Prüferinnen und Prüfer für Leichte Sprache aus den verschiedenen Einrichtungen des Dominikus-Ringeisen-Werkes durch „Mensch zuerst“ aus Kassel geschult.


Fahrdienstinformationen in leichter Sprache

Die Informationen des Bezirk Schwaben zum Fahrdienst für Menschen mit Schwerbehinderung gibt es jetzt in Leichter Sprache! Die Übersetzung des Info-Flyers erfolgte durch das Büro für Leichte Sprache im Dominikus-Ringeisen-Werk.

Das Heft in Leichter Sprache kann hier heruntergeladen werden.


Neues Wohnangebot in Ziemetshausen


Das Dominikus-Ringeisen-Werk eröffnet im November 2012 ein neues Wohnangebot in Ziemetshausen. Die Marktgemeinde mit rund 3.000 Einwohnern liegt im östlichen Landkreis Günzburg und bietet vielfältige Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten.
Im ehemaligen Spitalgebäude, das sich mitten im Ort befindet, entstehen elf stationäre Plätze für Erwachsene mit einer geistigen/mehrfachen Behinderung. Arbeits- und Beschäftigungsangebote bieten die Dominikus-Ringeisen-Werkstätten und die Förderstätte im 10 km entfernten Ursberg. Das Haus mit Garten wird derzeit saniert und soll im Spätherbst bezugsfertig sein.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Aufnahmekoordination                                                         
Martin Hieronymus                                                             
martin.hieronymus@dominikus-ringeisen-werk.de              
FON 0 82 81 / 92-20 22                                                     
 
Standortplanung
Wolfgang Tyrychter
wtyrychter.drw@ursberg.de       
FON 0 82 81 / 92-29 71


Umzug der Ambulanten und Offenen Hilfen in Augsburg


Das Team der Ambulanten und offenen Hilfen v.l. Gudrun Kreß, Elisabeth Kugelbrey, Andrea Zill, Silvia Lerchenmüller, Romano Gurgi-Mondigi, Vera Lachenmaier.

Ab sofort sind die Ambulanten und Offenen Hilfen für die Stadt Augsburg in der Hermanstraße 8 am Königsplatz zu finden. Die zentrale Lage ermöglicht es, das Büro bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Es werden neben individuell organisierten Beratungsterminen auch Hausbesuche angeboten.


Neuerungen im Bereich der Ambulanten und Offenen Hilfen im Landkreis Günzburg


v. l . Kirsten Schrapp (Verwaltung), Nina Kunz (Leiterin OBA), Lothar Graf (Leiter ABW)

Zum 1. Februar 2012 haben sich die Ambulanten und Offenen Hilfen im Landkreis Günzburg, bestehend aus dem Ambulant Betreuten Wohnen (ABW), der Offenen Behindertenarbeit (OBA) und dem Ambulanten Dienst (AD) verändert. Der Hauptsitz befindet sich in Günzburg am Bgm.-Landmann-Platz 9. Im Gärtnerweg 5 in Krumbach wurden weitere Büroräume eröffnet um möglichst kundenfreundlich arbeiten zu können. In den neuen Räumlichkeiten hat auch das Büro des Ambulant Betreuten Wohnens seinen Sitz.

Die kostenlose Sprechstunde der OBA und des Ambulanten Dienstes findet donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr statt.

Außerdem dienen die neuen Räumlichkeiten als Stützpunkt für den Bereich „Freizeit, Bildung & Kultur“ des Dominikus-Ringeisen-Werks. Im Gärtnerweg werden in den nächsten Monaten ausgewählte Kurse und Veranstaltungen stattfinden.

Weitere Infos zu den Ambulanten Offenen und Hilfen finden Sie hier.


Ausbildungsmöglichkeiten ab 1.9.2012 zum/zur Pflegefachhelferin (Altenpflege) und zum/zur Altenpfleger/in im Dominikus-Ringeisen-Werk


  • Sie wollen nicht nur Geld verdienen, sondern auch etwas Sinnvolles tun? 
  • Sie suchen eine zukunfts- und krisensichere Tätigkeit?
  • Sie wollen Kontakt zu betagten und pflegebedürftigen Menschen? 
  • Sie möchten Neues lernen?

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit. In unserer Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe können Sie sich qualifizieren: 

  • 1-jährige Ausbildung zur/zum staatl. geprüften Pflegefachhelfer/in (Altenpflege)
  • 3-jährige Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Altenpfleger/in

Informationen zu Aufnahmevoraussetzungen, Tätigkeitsfeldern und Aufbau der Ausbildungen finden Sie hier.


Dominikus-Ringeisen-Werk auf Facebook


Das Dominikus-Ringeisen-Werk hat eine eigene Fanseite auf Facebook. Werden Sie Fan unserer Seite indem Sie auf "Gefällt mir" klicken und informieren Sie sich so über Aktuelles und Wissenswertes aus dem Dominikus-Ringeisen-Werk.



Wenn Sie diesen Newsletter abbestellen möchten, dann bitte hier klicken.
   Impressum COPYRIGHT © Dominikus-Ringeisen-Werk