Dominikus-Ringeisen-Werk
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

Sie befinden sich hier: Ihre Spende » Aktuelles Projekt


Seitennavigation

Navigation überspringen

Generische Inhalte

Teaser Inhalte

Hauptinhalte

Suche


Inhalt der aktuellen Seite

Spenden

Unterstützen Sie uns mit Ihren Online-Einkäufen, ohne Extrakosten!

Ab jetzt können Sie uns auch beim Onlineshopping finanziell unterstützen - ohne einen Cent mehr zu zahlen.

Auf www.boost-project.com finden Sie über 500 Shops aus vielen Kategorien (Technik, Essen, Blumen, Reisen etc.). Die Shops zahlen boost für jeden vermittelten Einkauf eine Provision. 90% dieser Einnahmen spendet boost an gemeinnützige Organisationen.

Sie können automatisch das Dominikus-Ringeisen-Werk unterstützen, wenn Sie vor jedem Einkauf über diesen Link zu einem Online-Shop gehen und anschließend wie gewohnt einkaufen:

https://www.boost-project.com/de/shops?charity_id=4313&tag=blbspt

Sie müssen sich nicht registrieren. Der Klick auf den Link genügt.

So wird uns automatisch eine Spende in Höhe von durchschnittl. 5% des Einkaufswertes gutgeschrieben. Am besten, Sie speichern sich den Link in Ihren Favoriten!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten


Generationengarten · Kinder helfen ins Leben zurück

Oma Kathi, 82, sitzt im Gemeinschaftsraum unserer Senioreneinrichtung Haus Johannes in Ursberg und schaut unverwandt aus der großen Glastür in den leeren Garten hinaus. Sie scheint keinerlei Notiz zu nehmen von ihrer Umgebung. Oma Kathi lebt in ihrer eigenen Welt. Sie ist an Demenz erkrankt.

Lichte Momente, in denen eine Kontaktaufnahme möglich ist, hat sie fast nur noch, wenn sie Besuch hat von ihren Urenkeln, zwei aufgeweckten 3- und 5-Jährigen. Beim letzten Mal spielten die beiden Fangen und Oma Kathi war wie verwandelt. Sie redete aufgeregt auf ihren Enkelsohn ein und deutete fortwährend auf die spielenden Kinder.

Die Kinder helfen Oma Kathi ins Leben zurück. Kinder gehen ganz unbekümmert und unbefangen mit Demenzkranken um. Alte Menschen, die meistens ganz apathisch sind, lassen sich wieder aktivieren. Spielende Kinder beobachten ist oftmals die beste Therapie für unsere Bewohner!

Das möchten wir nutzen! Das Problem ist: Am Haus Johannes fehlen Spielmöglichkeiten für unsere kleinen Besucher. Eigentlich wäre vor der Terrasse von Oma Kathi genügend Platz für Spielgeräte, z. B. für ein im Boden versenkbares Trampolin. Hier könnten sich Kinder austoben, während sie von unseren Bewohnern beobachtet werden. Außerdem könnten wir Geräte anschaffen, die Jung und Alt zusammenbringen. Sehr gut geeignet wäre ein Kugellabyrinth, mit dem alte Menschen gemeinsam mit Kindern die Auge-Hand-Koordination üben könnten. Ein weiterer Traum ist ein Hochbeet für das gemeinsame Naturerlebnis von Jung und Alt.

Um die Kosten von ca. 50.000 € für die Anschaffung und den Aufbau der Geräte schultern zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung! Bitte helfen Sie uns, diesen Generationengarten zu verwirklichen. Damit geben Sie unseren alt gewordenen Menschen ein gutes Stück Lebensqualität, ein gutes Stück ihrer eigenen Kindheit zurück!