Dominikus-Ringeisen-Werk
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

Sie befinden sich hier: Was ist Autismus?


Seitennavigation

Navigation überspringen

Generische Inhalte

Teaser Inhalte

Hauptinhalte

Suche

Unterinhalte


Inhalt der aktuellen Seite

Fachbereich Autismus

Autismus-Spektrum-Störungen

Autismus-Spektrum-Störungen stellen eine (in der Regel lebenslang bestehende) schwerwiegende Behinderung dar.
In der aktuellen Klassifikation ICD 10 werden sie den tiefgreifenden Entwicklungsstörungen zugeordnet.

Neben Beeinträchtigungen der sozialen Kommunikation und Interaktion bestehen eingeschränkte Interessen und stereotype Verhaltensweisen (Rituale), die im Ausprägungsgrad variieren können, als "Grundmuster" jedoch stets vorhanden sind.
Neben diesen für die Diagnostik spezifischen Merkmalen bestehen häufig unspezifische Probleme wie Ängste, Phobien, Zwänge, Schlaf- und Essstörungen, selbst- und fremdaggressives Verhalten und Wahrnehmungsstörungen (Über- bzw. Unterempfindlichkeit gegenüber sensorischen und anderen Reizen).

Zwar kann Autismus nicht "geheilt" werden, eine spezifische und qualifizierte Förderung und Begleitung kann jedoch die Grundlage einer positiven Entwicklung hin zu einem möglichst eigenständigen Leben in der Gesellschaft sein.
Für die Erkennung, Förderung, Behandlung und Rehabilitation ist ein individueller, mehrdimensionaler, interdisziplinärer und ganzheitlicher Ansatz erforderlich.

(vgl. u.a. Freitag, 2008, Noterdaeme/Enders 2011)