Dominikus-Ringeisen-Werk
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

Sie befinden sich hier: Berufsfachschule für Altenpflegehilfe » Berufsbild


Seitennavigation

Navigation überspringen

Generische Inhalte

Teaser Inhalte

Hauptinhalte

Suche


Inhalt der aktuellen Seite

Berufsfachschule für Altenpflegehilfe

Berufsbild

Staatlich geprüfte  Pflegefachhelfer/-innen (Altenpflege) begleiten und betreuen alte Menschen bei der Gestaltung des täglichen Lebens. Dabei unterstützen sie Pflegefachkräfte in ihrer ganzheitlichen, qualifizierten Pflege.

Sie wirken damit einer Einengung und Verarmung des Lebensraumes alter Menschen entgegen, um Lebensqualität und Lebensfreude auch bei gesundheitlicher Beeinträchtigung zu erhalten.

 

Die Ausbildung dauert 1 Jahr.

 

Die Ausbildung vermittelt Kenntnisse, die für eine qualifizierte Pflege und Betreuung von Senioren, unter Anleitung einer Pflegefachkraft erforderlich sind.

 

Darüber hinaus kann der/die Schüler/in mit dem erfolgreichen Abschluss in die dreijährige Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Altenpfleger/-in einsteigen.

Bei einem besonders guten Abschluss kann diese Ausbildung auf Antrag verkürzt werden.

 

 

Tätigkeitsfelder

Tätigkeitsfelder von Altenpflegehelfer/innen sind Wohnheime und Pflegeheime für alte Menschen, die Begleitung, Betreuung und Pflege benötigen, sowie Geriatrische Krankenhäuser, gerontopsychiatrische Einrichtungen und Wohngruppen für Menschen mit Demenz. Übergangs-pflegeeinrichtungen, Kurzzeit- und Tagespflege, Betreutes Wohnen, Hospize und ambulante Alten- und Krankenpflegedienste.


Ein weiteres Arbeitsfeld ist die Hilfe für Menschen mit Behinderung hier speziell der Seniorenbereich.

 

Stationäre

Altenhilfe

Teilstationäre

Altenhilfe

Ambulante und Offene Altenhilfe

Wohngruppe im DRW,

Altenheim,

Altenpflegeheim,

gerontopsych. Station

in einem BKH ...

Seniorenfreizeit, Tagespflege,

Tagesklinik,

Nachtklinik, ...

Sozialstation,

ambulante Pflegedienste,

Altentagesstätte, ...