Dominikus-Ringeisen-Werk
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

Sie befinden sich hier: Berufsfachschule für Altenpflege » Ausbildung


Seitennavigation

Navigation überspringen

Generische Inhalte

Teaser Inhalte

Hauptinhalte

Suche


Inhalt der aktuellen Seite

Berufsfachschule für Altenpflege

Schulische Ausbildung

Theoretischer und praktischer Unterricht an der Berufsfachschule für Altenpflege (2100 Stunden)

  • Grundlagen der Pflege
  • Altenpflege und Altenkrankenpflege (Theorie)
  • Lebensgestaltung
  • Berufskunde
  • Recht und Verwaltung
  • Deutsch und Kommunikation
  • Sozialkunde
  • Altenpflege und Altenkrankenpflege (Praxis)
  • Lebenszeit- und Lebensraumgestaltung

Inhalte des Unterrichts an der Berufsfachschule für Altenpflege sind:

  • das Erlernen der theoretischen Grundlagen in der Altenpflege,
  • die Pflege planen, durchführen, dokumentieren und beurteilen,
  • Menschen im Alter personen- und situationsbezogen pflegen,
  • Unterstützung der Menschen im Alter bei der Lebensgestaltung,
  • bei medizinischer Diagnostik und Therapie mitwirken,
  • Mitwirkung an qualitätssichernden Maßnahmen,
  • Anleitung, Beratung und Gesprächsführung,
  • Kennenlernen rechtlicher Rahmenbedingungen.

 

 

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung findet in einer von der Berufsfachschule für Altenpflege Ursberg genehmigten Ausbildungsstelle statt.

Sie wird in einer stationären Pflegeeinrichtung und bei einem ambulanten Pflegedienst absolviert.

 

Kürzere Einsätze sind in folgenden Einrichtungen möglich:

  • gerontopsychiatrische Klinik
  • geriatrische Klinik
  • geriatrische Rehaeinrichtung
  • offene Altenhilfe

 

Inhalte der Praktischen Ausbildung sind:

  • Menschen im Alter begegnen,
  • die Praxis- und Berufsfelder der Altenpflege kennen lernen,
  • die Pflege, Betreuung und Begleitung der Menschen im Alter unter Anleitung und Aufsicht planen, durchführen und reflektieren,
  • selbständige Teilaufgaben und Projektaufgaben übernehmen.